Landungsboote

Mit der Truppe Hand in Hand

HINWEIS: Bitte habt Geduld, falls Euer Eintrag nicht sofort sichtbar ist.... Ich muss immer erst sichten und freischalten, was aber meistens erst nach Feierabend möglich ist. Danke Euch! Christian

Keine Einträge vorhanden.



Gästebuch

36 Einträge auf 8 Seiten
Heinrich Rothenberger
02.07.2019 06:49:59
Moin Kameraden.
Bin wieder von Ziegeneiland (Borkum) zurück. Waren wieder schöne 14 Tage. Allerdings gab`s auch negatives zu erfahren. Und wieder geht eine Kameradschaft den Bach herunter. Durch Mangel an Mitgliedern wird sich die MK Insel Borkum e.V. zum nächsten Jahr hin auflösen. Dann werden auch die Kontakte meinerseits zu den Borkumern erlöschen. Was mich allerdings nicht davon Abhält weiterhin Borkum zu besuchen. Hab noch eine Neuerung zu berichten. Das Gebiet des alten Stützpunktes, von der ehemaligen Hauptwache bis hin zum Hafen, wird jetzt bebaut. Dort sollen über 200 Wohnungen für die Insulaner gebaut werden. Sollte dieses Projekt fertig sein, ist vom ehemaligen Stützpunkt nichts mehr zu erkennen. Ebenso ist der Hafen besetzt von einigen Booten namens "Pilot" und Booten der Offshorparks vor Borkum. Das einzigste was noch aus alter Zeit dort an der Pier liegt, ist das Feuerschiff Borkum Riff und der Seenotrettungskreuzer. Alles andere muss nebenan in den Jachthafen. Auch Borkum - City hat sich wieder verändert. Jeder noch zu Verfügung stehende Quadratmeter wir verbaut zu Ferienwohnungen. Die alte Charakterristik des Städtchens ist auch futsch. Der alte Leuchtturm ist aus Sicherheitsbaulichen Gründen gesperrt. Keine Besichtigung mehr möglich. So! das war`s in Kürze.
Jetzt sag ich tschüs und wünsch euch allen noch eine Hand Breit Wasser unterm Kiel und allzeit gute Fahrt.
Heinrich (Ari)
Kommentar:
Hallo Heinrich, schönen Dank für Deine Rückmeldung. Sicherlich ist nichts mehr wie es war auf Ziegeneiland, aber das ist der Lauf der Zeit. Dinge verändern sich, aber Menschen bleiben in der Regel so wie sie sind. Und das ist gut so. Auch die Gattung der Landunsboorfahrer wird eines Tages ausgestorben sein, aber noch gibt es sie und hoffentlich noch lange;-) Wenn ich mal Rentner bin, werde ich auch eine Zeitreise nach Borkum unternehmen... zumindest das Wasser und das Ufer werden aber dann noch sein wie in alten Zeiten und mehr brauch ich dann auch nicht. Den Blick in die Ferne schweifen lassen und in Erinnerungen verweilen. Das ist gut für die Seele :-)
Ich hab noch ein paar Wochen bis zum Sommerurlaub und dann werde ich mal in die Planung für 2020 einsteigen... Also Ari, dann lass mal wieder von Dir hören, bleib gesund und viele Grüße,
Christian, der 11er
Friedhelm Bombel
10.06.2019 20:42:10
Hallo Christian, da nach der Pleite der MK Mannheim der ex Zander wieder auf dem Markt ist, sollte man einen Spendenaufruf starten. Der Kahn koente sich ohne
Schanzkleid als Flugzeugtraeger fuer Ultraleichtflieger
selbst finanzieren.
Bei ausreichender Manschftsstaerke man ja jeweils 2Wochen Urlaub als Crew dort verbringen und Geld für den Unerhalt einfahren.
War ja schon mal Thema so nach 2 -20 Bier in Kappeln.
Das war nun genug Blödsinn für Heute, schönen Abend noch Friedhelm.
Kommentar:
Hallo Friedhelm,
das hört sich super an:-)
Aber ich sehe da das Problem der deutschen Bürokratie... die Spendengelder als erstes... da kann ich mir nicht vorstellen, dass sowas ohne den Griff in die Kasse durch die Regierung vonstatten gehen kann :-) und dann noch der Umbau.... bestimmt wären da 100.000 geplant und letzendlich dann 36.000.000 als vorläufige Kosten auf der Rechnung... ich denke da so in Richtung Segelschulschiffaffaire­..­..­
Aber lass uns nach ein paar (Flaschen) Captain Morgan noch einmal darüber sinnieren.
Viele liebe Grüße,
Christian
Heinrich Rothenberger
21.05.2019 22:31:25
Moin Kameraden.
Leider muss ich feststellen, dass sich sehr sehr wenige bzw. keiner für diese super Seite interessiert und vergisst, was es heißt Tradition und Kameradschaft zu leben.
Noch 35 Tage, dann werde ich wieder für 2 Wochen auf Borkum verweilen. Werde im Kreise der Marine Kameradschaft Insel Borkum e.V. einige vergnügliche Stunden verbringen und in Erinnerungen schwelgen. Nebenbei werden wir auch die Traditon und die Kameradschaft pflegen. Zum Beispiel den Besuch mit den Borkumer Kameraden des Konzertes des Shanty Chores "Oldtimer Borkum". Dann die abendlichen Gespräche an der Theke in der Kneipe zum "alten Leuchturm" über die Fahrenszeit. Dort treffen sich die Insulaner die noch so ziemlich alles miterlebt haben. Denn die "Alten" Kameraden werden leider immer weniger. Deswegen sollte man sich in der Verantwortung sehen, dass was noch an Maritimen geblieben ist zu ehren und weiter zu geben. In diesem Sinne sage ich jetzt Tschüs und wünsche euch immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel. Man sieht sich! Spätestens in Kiel.
Euer Heinrich (Ari /MZL Rochen)
Kommentar:
Hallo Heinrich,vielen Dank für Diesen Eintrag.
Es freut mich, dass Du es mal ansprichst, dass es, so zumindest hat es den Anschein, zwar einige Besucher dieser Seiten gibt, aber letzlich das Interesse an der Teilnahme zu unserem Treffen wohl nicht sehr groß ist, mal abgesehen vom "harten Kern". Dies sehe ich dann auch am seltenen Rücklauf der eingestellten "­Registrierungsformulare"­. Um jedoch so ein Treffen optimal organisieren zu können, bin ich darauf angewiesen. Es geht dabei u. a. um konkrete Angaben bei Restaurationen oder Hotels, um Reservierungen vornehmen zu können u.ä. Abgesehen davon, dass mich diese HP natürlich auch einiges an Euronen kostet, investiere ich auch etwas von meiner wenigen Freizeit. Aber es macht Spaß und wenn es doch den ein oder anderen erreicht, ist schon mal etwas gewonnen. Ich werde im Sommerurlaub intensiver in die Vorbereitungen für das Treffen nächstes Jahr einsteigen. Vielleicht gibt es bis dahin auch Eingänge bei den Registrierungen zu verzeichnen.
Für Deinen Borkum-Trip wünsche ich schon einmal viel Erfolg und gute Gespräche im Kreise der "Alten". Bis bald mal wieder und halt die Ohren steif.
Sei herzlichst gegrüßt,
Christian
Heinrich Rothenberger
06.03.2019 09:50:18
Moin Kameraden!
Ich hoffe ihr habt, genau wie ich, Karneval gut überstanden? Habe die Tage in meinem ehemaligen Stützpunkt Borkum verbracht, um dem närrischen Treiben ein wenig aus dem Wege zu gehen. Bin dort noch einmal auf die Pier meines Geschwaders gegangen und hab noch einmal in Gedanken die Zeit meines Wirkens auf MZL 764 Rochen (1975) durchlebt. Musste leider feststellen, dass ich mich irgendwie allein gelassen fühlte. Mir fehlte sowas wie die Nähe zu den ehemaligen Kameraden. Dazu kam dann noch die zeitgemäße totale Veränderung des Stützpunktes, der absolut nichts mehr von dieser Zeit erkennen ließ. Ich bin dann zurück nach Hause und hoffe beim nächsten Treffen in Kiel eventuell den ein oder anderen Kameraden wiederzusehen; oder zumindest andere Kameraden kennen zu lernen.
In diesem Sinne sage ich tschüs wünsche allen immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel.
Heinrich (Ari)
Kommentar:
Hallo Heinrich, danke für die Schilderung Deiner Eindrücke auf Ziegeneiland. Gerne hätte ich vor Ort mitgefühlt. Aber ich habe es auch schon lange vorgehabt, mal die Insel zu besuchen. Vielleicht schaff ich es ja mal.
Viele Grüße,
Christian
Michael Jochade
26.01.2019 17:37:07
Hallo Kameraden ich war 1983 als Elfer unter Hauptbootsmann Heideke auf MZL Rochen L764.War eine schöne Zeit.Leider hört man von anderen Kameraden selten was.Gibt es ein Treffen Ehemaliger?Gruss Michael
Kommentar:
Moin Michael,
danke Dir für Deinen Eintrag:-)
Selbstverständlich gibt es ein Treffen ehemaliger. Die Infos hierzu findest Du auf diesen Seiten hier. Ich denke, dass ich die ersten PLanungen für ein Programm im Sommer diesen Jahres in Angriff nehmen kann. Unser Treffen findet immer alle zwei (gerade) Jahre im September ein Wochenende statt. Wenn Du die auf der Startseite bereitgestellte Registrierung (so hab ich den Zettel genannt) ausfüllst, bin ich in der Lage, Dir immer die entsprechenden Infos persönlich zukommen zu lassen.
Vielleich bist Du ja 2020 dabei:-)

Viele Grüße, Christian
Anzeigen: 5  10   20